Wappen

Wappen Antau

Das der Gemeinde am 27. November 1991 verliehene Wappen weist folgende Beschreibung auf: „In dem von Gold und Rot geteilten Schild unten ein rotes Mühlrad, oben ein goldener Turm, begleitet von goldenen Ähren“.

Darin wird in seiner Symbolik Bezug auf den jahrhundertelang wichtigsten Wirtschaftszweig, den Getreideanbau genommen. Auf ihn weisen nicht nur die goldenen Ähren, sondern auch der dem ehemaligen Gemeindesiegel entnommene Turm, der als Getreidespeicherbau gedeutet wird, hin. Das Mühlrad steht als Zeichen für die an der Wulka liegenden drei Mühlen, von denen eine noch heute in Betrieb steht.

Im höheren Sinn stellen diese Zeichen Symbole für die Lebenskraft (Ähren), die heimatliche Geborgenheit (Festes Haus) und den Fleiß (Rad) Eigenschaften der Gemeinde Antau dar.

Zusätzliche Informationen

  • Fußzeile Politik

    Politik & Verwaltung

  • Fußzeile Gewerbepark

    Gewerbepark

  • Fußzeile Vereine

    Vereine

  • Fußzeile Bildung

    Bildung

  • Fußzeile Immobilien

    Immobilien