Aktuelles

Sicherheitstag

sicherheitstag

Auf Initiative von Gemeinderat Alexander Ochs fand die Informationsveranstaltung „Sicherheit in unserer Gemeinde" für die Gemeinden Antau, Zemendorf-Stöttera und Pöttelsdorf statt.

Als Referenten fungierten Chefinspektor Stefan Heinrich vom Bezirkspolizeikommando Mattersburg und der Postenkommandant von Zemendorf, Abteilungsinspektor Werner Kaplan.

Die Vortragenden informierten dabei insgesamt 70 BürgernInnen aus allen drei Gemeinden über die regionale Sicherheitslage und die Gesamtleistungen der Polizei!

Vorstellungsmesse

vorstellungsmesse

Am Sonntag, den 25. Mai 2014 um 10:45 Uhr werden in unserer Pfarrkirche acht Kinder das heilige Sakrament der Eucharistie in der Heiligen Erstkommunion empfangen.

Die drei Mädchen, Jana Artner, Sophie Rath und Julia Spadt sowie die fünf Buben, Sandro Eder, Michael König, Raphael Pohl, Niklas Tullits und Tim Wiemer, haben sich bereits im Rahmen einer besonders schön gestalteten Heiligen Messe vorgestellt!

Wissenstest der FF-Jugend

wissenstest ff jugend

In Wiesen fand der Wissenstest der Feuerwehrjugend statt, bei dem  Kenntnisse in den Bereichen Feuerwehrtechnik, Knotenkunde und Feuerwehrwesen abgefragt wurden.

Gut vorbereitet von unserer Jugendbetreuerin Beate Gerdenich nahmen daran unsere Nachwuchsfeuerwehrleute Jessica Endl, Anna Huber, Peter Nabinger, Tina Spadt, Florian Tullits, Barbara Zarits und Lydia Zarits teil.

Alle haben diesen Wissenstest in der jeweiligen Stufe erfolgreich bestanden. Wir gratulieren und bedanken uns für die eingesetzte Freizeit aller Beteiligten!

Aufforstung bei der Anna-Kapelle

aufforstung anna kapelle

In den vergangenen Monaten hat die Urbarialgemeinde das Waldstück auf ihrer Grundfläche rund um die Anna-Kapelle nach vielen Jahren des unkontrollierten Wachstums durchforstet.

Vor allem der wuchernde Akazienbestand, der schon drohte, auf das Sportplatzgelände überzugreifen, musste entfernt werden.

Nun fanden sich helfende Hände, die die damit frei werdenden Flächen mit neuen Nadel- und Laubbäumen wieder aufforsteten, damit dieses einzige Waldstück innerhalb des bebauten Gebiets für unsere Nachkommen erhalten bleibt!

 

Hochwasserschutz in der Lindengasse

hochwasserschutz

Der Hochwasserschutz genießt in Antau weiterhin oberste Priorität. Unser Ziel ist es, bei Starkregen das Wasser im Bachbett der Wulka zu halten, und dieses schnell durch unsere Gemeinde zu bringen.

Die Brücke in der Lindengasse stellt bei diesen Bemühungen ein Nadelöhr dar. Deshalb wurde die Firma Schraufstädter beauftragt, vor und nach der Brücke, die angelandete Erde abzutragen, um wieder einen möglichst großen Abfluss zu gewährleisten.

Damit hoffen wir, für die möglichen Starkregen des Frühjahrs und Sommers gerüstet zu sein!

Archiv anzeigen

Zusätzliche Informationen

  • Fußzeile Politik

    Politik & Verwaltung

  • Fußzeile Gewerbepark

    Gewerbepark

  • Fußzeile Vereine

    Vereine

  • Fußzeile Bildung

    Bildung

  • Fußzeile Immobilien

    Immobilien