Filter
  • Neue Bauplätze geplant

    planentwurf neue bauplaetzeNachdem mit dem Bau der Wohnungen ein wichtiger Schritt zur Verhinderung der Abwanderung unserer Jugend gelungen scheint, gibt es doch auch wieder vermehrt Interessenten aus Antau, die einen Bauplatz ankaufen möchten.

    Um auch diese jungen Leute für unsere Gemeinde erhalten zu können, planen wir den Ankauf von Grundflächen, welche durch die Gemeinde zu voll aufgeschlossenen Bauplätzen mit 700 bis 1000 m² umgewandelt werden sollen.

    Diese sollen dann um ca. € 56,00 als Verkaufspreis pro m² vom Gemeinderat an Interessenten weiter gegeben werden, wobei auf ihnen ein Bauzwang liegen wird, um Spekulationskäufe zu verhindern.

    Wir ersuchen all jene Personen, die in den kommenden Jahren in Antau ein Haus auf einem neuen Bauplatz errichten möchten, sich umgehend im Gemeindeamt zu melden!

  • Volksschulkinder gratulieren Bibliothekarin

    50er bibliothekarin endlDie Kinder unserer Volksschule, die unsere Ortsbibliothek im Gemeindeamt jeden Freitag besuchen, und sich dabei fleißig Bücher ausleihen, ließen es sich nicht nehmen, bei ihrem letzten Besuch der Bibliothekarin Jillian Endl einen Blumenstrauß zu ihrem 50. Geburtstag zu überreichen.

    Auch wir schließen uns gerne den herzlichen Glückwünschen der Kinder an, und bedanken uns auf diesem Weg für diese schon jahrelang ausgeübte freiwillige Tätigkeit von Jillian im Bereich der Kinder- und Erwachsenenbildung!

  • Poststelle wurde aufgelassen

    posthornDurch die Schließung des Postamts in Wulkaprodersdorf ging unserer Poststelle auch das Abrechnungspostamt und somit der direkte Ansprechpartner verloren.

    Obwohl sich unsere Mitarbeiterin Gabriele Borenich immer außerordentlich um die Kunden der Post bemüht hat, stellte sich in den letzten Monaten immer mehr heraus, dass die Öffnungszeiten der Poststelle mit dem Parteienverkehr des Gemeindeamts nicht ausreichender kundenfreundlich gestaltet werden können.

    Die Mehrzahl der Benützer der Poststelle ist berufstätig, und möchte daher ihre hinterlegten Pakete oder Briefe naturgemäß entweder vor dem Weg zur Arbeitsstelle zeitig in der Früh oder nach Feierabend am späten Nachmittag abholen.

    Aus diesem Grund haben wir die Post AG gebeten, einen Postpartner in der Privatwirtschaft in Antau zu finden, wie sie es auch in anderen Gemeinden bei Postschließungen macht, und unsere Unterstützung dabei zugesagt.

    Am Monatsletzten wurden wir jetzt kurzfristig telefonisch von der Post informiert, dass die Poststelle in Antau am nächsten Tag mit 1. Februar 2011 geschlossen wird. Eine frühere Information der Antauerinnen und Antauer über einen bevorstehenden Schließungszeitpunkt blieb uns daher mangels Informationen darüber verwehrt.

    Wir hoffen jetzt, dass es gelingt, in Antau einen Gewerbetreibenden davon zu überzeugen, ein Postpartner zu werden, ist doch mit einer Postpartnerschaft sicherlich eine höhere Besuchshäufigkeit verbunden, die auch einen besseren Geschäftsgang erwarten lässt. Die Postkunden könnten dann Öffnungszeiten früh morgens, abends und auch samstags nutzen.

  • Antauer Kalender 2011

    antauer kalender 2011In den vergangenen beiden Wochen wurde der schon traditionelle "Antauer Kalender" von Gemeinderäten und Eltern von Fußballkindern in die Antauer Häuser gebracht. Der Erlös aus dieser Aktion kommt diesmal den Nachwuchskickern der neu gegründeten Mannschaften der U7 und U8 zugute.

    Mit den Spenden der Empfänger konnte der großartige Nettogewinn von € 2.104,00 erreicht werden. Mit diesem Geld werden nun kindergerechte, genormte Tore für das Training und die Turniere aller Antauer Nachwuchsmannschaften angekauft.

    Die Gemeinde, aber vor allem die begeisterten Fußballkinder bedanken sich auf das Allerherzlichste bei den Spendern und wünschen ein gutes und gesundes Jahr 2011!

  • Budget für 2011 beschlossen

    budgetbeschlussIn seiner letzten Sitzung wurde vom Gemeinderat der Voranschlag für das Jahr 2011 einstimmig beschlossen. Darin sind im Ordentlichen Haushalt Einnahmen und Ausgaben in der Höhe von € 1.085.800,00 und im Außerordentlichen Teil € 1.165.300,00 vorgesehen.

    Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Fertigstellung der Straßen- und Gehsteige im Bereich Wulkablick, dem weiteren Ausbau von Kanal, Straße und Straßenbeleuchtung im Gewerbepark sowie der Sanierung der Leichenhalle.

    Dabei werden aber auch viele andere Projekte, wie etwa ein neues Verkehrsleitsystem, der Ausbau des Hochwasserschutzes und die Erweiterung der Müllsammelstelle nicht zu kurz kommen!

Zusätzliche Informationen

  • Fußzeile Politik

    Politik & Verwaltung

  • Fußzeile Gewerbepark

    Gewerbepark

  • Fußzeile Vereine

    Vereine

  • Fußzeile Bildung

    Bildung

  • Fußzeile Immobilien

    Immobilien