Aktuelles

Hilfsaktion für kroatische Erdbebenopfer

hilfsaktion erdbeben kroatien

Mehr als 2.000 Häuser wurden bei einem schweren Erdbeben Ende Dezember 2020 in Zentralkroatien zerstört. Hunderte Menschen verloren ihr Zuhause und stehen nun vor dem Nichts.

Initiiert durch die Feuerwehr Oslip organisierten einige Feuerwehren des Bezirkes Eisenstadt-Umgebung in kürzester Zeit eine Hilfsaktion welche die Sammlung sowie den Transport von im Krisengebiet dringend benötigten Sachgütern beinhaltete.

Intuitiv schloss sich auch die Feuerwehr Antau dieser Hilfsaktion an. Neben Paketen mit Hygieneartikel und unverderblichen Lebensmitteln spendete unsere Feuerwehr sieben Halogen-Heizlüfter, etliche Paare Gummistiefel und warme Nato-Jacken. Parallel wurde umgehend den aktiven Mitgliedern der Feuerwehr Antau der Spendenaufruf digital übermittelt. Dadurch konnten in dieser sehr kurzen Zeit zahlreiche AntauerInnen, deren Familien und Bekannte erreicht werden.

Die gesammelten Spendenpakete wurden von der FF Antau zum Sammelstützpunkt beim Feuerwehrhaus in Wulkaprodersdorf gebracht und dort sorgfältig in LKWs verladen. Der Transport ins Erdbebengebiet erfolgte im Konvoi in der Nacht von 09.01. auf 10.01.2021.

Die Feuerwehr Antau bedankt sich herzlich bei allen Spendern/innen welche diesen spontanen Hilfeaufruf gefolgt sind!

Landesrätin besucht Kindergarten

besuch landesraetinDurch die komplette Neugestaltung der Eingangsbereiche, die umfassende Neugestaltung des Kindergartens, die Umbauten für die Volksschule und die Adaptierung des gesamten Obergeschosses des jetzigen Gemeindeamts für die neue schulische Nachmittagsbetreuung, konnte die erste Phase der Bauarbeiten für das Projekt "Zu- und Umbau Volksschule/Kindergarten"  Anfang September abgeschlossen werden.

Der Kindergartenbetrieb ist aus seinem „Sommerquartier“ im Container bereits in seine neuen Räumlichkeiten eingezogen und unsere Kleinsten fühlen sich im neu gewonnenen Komfort sichtlich wohl. Die neue Luft-Wärme-Heizung mit Fußbodenheizung sorgt für ein viel angenehmeres Raumklima.

Durch den Anbau im Eingangsbereich und die Umgestaltungen im Innenbereich konnten neue Räume geschaffen und bestehende Räume vergrößert werden.
Die Garderobe für die Kinder hat nun einen eigenen Raum und die Küche für die Essensausgabe, das Büro und vor allem der Schlafraum wurden wesentlich vergrößert.
Alle zwei Gruppenräume haben nun beide einen eigenen Wickel- und Waschraum und auch einen Abstellraum.
Zusätzlich wurden ein Behinderten-WC sowie ein Duschraum errichtet. Auch der neue Eingang ist durch die Rampe nun barrierefrei zugänglich.

Mit diesem Umbau ist es nun möglich, ab heuer Kinder schon ab 1 ½ Jahren aufzunehmen, weil jetzt eine adäquate Betreuung der Kleinsten, räumlich getrennt von den größeren Kindern, unter Einhaltung der gesetzlichen Standards, ausführbar ist.

Damit können wir einen erheblichen Beitrag zur Verringerung der Zeit in einer Kinderkrippe um ein ganzes Jahr leisten und bei der Entlastung der Eltern helfen. Unser neuer Kindergarten bekommt in Kürze abschließend noch neue, kindergerechte Möbel und dann bietet unsere Gemeinde wieder für zumindest zwei Jahrzehnte eine optimale Frühbetreuung von Kindern an.

Davon machte sich vor kurzem auch die für Kindergärten und Schulen zuständige Landesrätin Daniela Winkler selbst ein Bild. Sie gratulierte der Gemeinde zu ihrem Entschluss, das Betreuungsangebot auszubauen und versprach auch, unsere Vorhaben aus den entsprechenden Fördertöpfen zu unterstützen!

Erfolgreicher E-Bike Kurs

e bike kurs

Im geschützten Gelände der Getreidemühle fand für acht Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein vom „Gesunden Dorf“ organisierter kostenloser E-Bike Kurs mit einem ÖAMTC-Fahrradtrainer statt.

Auf die Dauer von drei Stunden wurden die Biker mittels Informationen und Erklärungen sowie gezielten Fahrübungen wie Engstellen- und langsam fahren, Kurventechnik und Bremsübungen mit ihren Rädern besser vertraut gemacht. Dadurch konnten alle ihre Fahrsicherheit wesentlich erhöhen und sind somit in Zukunft bestimmt auch besser vor Unfällen geschützt!

Wechsel von Fußballtalent Tim Wiemer

verabschiedung tim wiemerDer Fußball-Nachwuchstag 2020 des SV Antau wurde von allen an diesem Tag angetretenen Mannschaften erfolgreich bestritten.

Unsere U16 spielte 6:6 gegen Schattendorf, unsere U14 erreichte ein 3:3 gegen Mattersburg und die U9 gar ein 22:0 gegen Sigleß.

Am Ende dieses Nachwuchstages wurde dann unser Tormann-Talent Tim Wiemer verabschiedet. Er spielt nun beim Bundesligist Flyeralarm Admira in der U15.

Wir wünschen Tim alles Gute für seine Karriere und hoffen für ihn, dass er den Durchbruch zum Fußballprofi schafft!

Baueinleitungsfeier Gemeindezentrum

baueinleitungsfeier gemeindezentrumDer Bau des neuen Gemeindezentrums, welches neben dem Gemeindeamt vor allem einen Mehrzwecksaal zur Nutzung für alle Antauerinnen und Antauer beherbergen wird, geht zügig voran.

Im Rahmen eines kleinen Festakts zur Baueinleitung durfte Bürgermeister Adalbert Endl neben vielen Ortsbewohnern und Ehrengästen auch Landeshauptmann-Stellvertreterin Mag. Astrid Eisenkopf und OSG-Chef Dr. Alfred Kollar begrüßen.

Die Landeshauptmann-Stellvertreterin betonte bei Ihrer Ansprache die Wichtigkeit solcher kommunaler Bauten für die Wirtschaft und hob insbesondere deren Bedeutung als Kommunikationszentrum für alle Bevölkerungsteile in der Gemeinde hervor.

Beide Persönlichkeiten fühlten sich bei uns in Antau sehr wohl und versprachen bei der Eröffnungsfeier, welche wahrscheinlich im Mai 2021 sein wird, wieder zu kommen!

Archiv anzeigen

Zusätzliche Informationen

  • Fußzeile Politik

    Politik & Verwaltung

  • Fußzeile Gewerbepark

    Gewerbepark

  • Fußzeile Vereine

    Vereine

  • Fußzeile Bildung

    Bildung

  • Fußzeile Immobilien

    Immobilien